a.real.angel

Ein Engel, der sich durch das Leben bahnt
 

Meta





 

München bei Nacht

Gestern Nacht, um drei Uhr morgens überkam mich mal wieder das Bedürfnis nach Luft. Ich musste aus meinem Zimmer heraus, bin durch das Fenster geklettert. Ich musste einfach. Die kühle Nachtluft erwartete mich. Ich atmete Tief ein und aus, man konnte de Wind spüren, das kleinste Geräusch hören und alles war wunderbar. Meine Lungen füllten sich mit klarer Nachtluft, ich spürte die Energie durch meinen Körper fließen. Ich rannte, ich rannte meine übliche Strecke. Ich rannte bis ich außer Atem wahr. Ich stieg wieder durch mein Fenster, zog meine Laufschuhe aus, machte das Fenster zu und legte mich wieder ins Bett. Am nächsten morgen: Erster Schultag.

17.9.14 02:19

Letzte Einträge: Erster Eintrag

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen